Geo Sys GmbH beliefert die Stadt Leipzig mit Stadtbeleuchtungssteuerung

27. Mai 2014 | By

Ziel des Systems A B S S ist es, die Kosten für Elektroenergie, Verbrauchsmaterial und den Service zu senken. Weiterhin soll sich die Qualität der Straßenbeleuchtung durch bedarfsgerechte und flexible Schaltungen der Beleuchtungsanlagen verbes-sern.
Die Beleuchtungssteuerung mit SMS besteht im Wesentlichen aus den Steuergeräten STG03 und einem PC mit der Steuersoftware SBL10.EXE. Es gilt als Grundprinzip, so wenig wie möglich SMS zu versenden.

Die STG03 befinden sich in den Schaltschränken. Sie können 8 Schütze schalten sowie maximal 16 digitale und (optional) 4 analoge Informationen einlesen. Sie arbeiten als äußerst leistungsfähige, autonome Schaltuhren. Über 280 Schaltparameter erlauben flexible Schaltungen der Beleuchtung beginnend mit einfachen Ganznacht- / Halbnachschaltungen bis hin zu umfangreichen Wochentagsprogrammen für verschiedene Datumsbereiche. Alle benötigten Informationen sind in einem nichtflüchtigen Speicher hinterlegt. Variable Schaltzeiten (Ganznacht ein, Ganz-nacht aus) werden protokolliert. Die korrekte Uhrzeit für die vorhandene, batteriegepufferte Uhr stellt ein DCF-Empfänger bereit.

Ein Funkmodem ermöglicht den Steuergeräten, SMS zu empfangen und zu versenden, und bindet diese damit in die zentrale Steuerung ein. Empfangen werden die täglichen Schaltzeiten des zentralen Dämmerungsschalters sowie Parameteränderungen durch den Bediener am Steuer-PC. Autorisierte Personen können von ihrem Handy aus Kommandos per SMS zum Schaltschrank senden und Statusinformationen abrufen. Nichtautorisierte Verbindungen werden verhindert. Optional sind die STG03 in der Lage, bei speziellen Zuständen unaufgefordert Statusmeldungen zu versenden. Ein Akku gestattet dieses auch bei Energieaus-fall.

Die Steuersoftware SBL10.EXE läuft unter Windows, selbständig, 24 Stunden am Tag. Ein analoger Dämmerungsschalter liefert dem PC die Werte der aktuellen Beleuchtungsstärke. Per SMS gelangen die berechneten Schaltzeiten rechtzeitig zu den Schaltschränken. Alle Aktivitäten werden protokolliert. Die korrekte Uhrzeit stellt ein DCF-Empfänger bereit.

Der Bediener kann am PC direkt auf die STG03 zugreifen: Schaltungen auslösen, Parameter ändern oder Sicherheitseinstellungen beeinflussen. Die Steuersoftware ist durch Passwörter gegen unerlaubte Benutzung geschützt.

Filed in: Allgemein

Comments are closed.